KIT Gründerschmiede

Crowdfunding

Crowdfunding stellt eine Alternative zu klassischen Finanzierungsformen dar. Mithilfe gesammelter Beiträge von Spender/innen und Förderern, dem sogenannten Schwarm (engl. Crowd), können neue Ideen und innovative Projekte finanziert werden (Schwarmfinanzierung). 

Crowdfunding am KIT

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist eine nahezu unerschöpfliche Quelle für Projektideen. Hierzu tragen rund 6.000 wissenschaftliche Beschäftigte und 25.000 Studierende bei. Nicht alle dieser Projektideen können mit KIT-Mitteln oder über öffentliche Fördermittel finanziert werden. Die Finanzierung von neuen Ideen, sozialen Projekten, wertschöpfenden Technologien und innovativen Gründungsprojekten ist dadurch oftmals eine Herausforderung für Projektinitiatoren, Erfinder/innen und Gründer/innen.

Um die vielen neuen Ideen dennoch realisieren zu können, wurde KITcrowd im Rahmen des Projekts KIT-Gründerschmiede initiiert. KITcrowd bringt Ideen und interessierte Förderer des KIT zusammen und ermöglicht es, eine breite Masse an potentiellen Projektförderern auf innovative Projektideen aufmerksam zu machen.

KITcrowd

Das KIT hat mit KITcrowd ein eigenes Crowdfunding-Portal ins Leben gerufen, auf dem ausgewählte Crowdfunding- und Crowdinvesting-Projekte von Studierenden und wissenschaftlichen Beschäftigten des KIT und aus dem Netzwerk des KIT präsentiert werden.

KITcrowd aggregiert Projekte unterschiedlichster Plattformen und gibt dadurch einen Überblick über aktuelle Projektideen aus dem Umfeld des KIT.

Kontakt

Nina Stock

Business Development Managerin
Innovations- und Relationsmanagement
CN Geb. 707, Raum 119a
Tel.: +49 721 608-22147
nina.stock@kit.edu