SLUSH 2023 in Helsinki

VERÖFFENTLICHT AM
11.12.2023
Autor
Daniela Musial-Lemberg
Kategorie
Backstage
Zur Übersicht

Drei Tage eisige Kälte, wenig Tageslicht und unzählige Impressionen – Aber vor allem neue VC-Kontakte und Zugänge zu internationalen Netzwerken haben Eric und Alexander aus Finnland mit nach Karlsruhe gebracht. Über 2000 teilnehmende Start-ups und VCs sind nach Finnland gereist und haben auf der Slush an über 7500 Meetings teilgenommen. Auf den Bildern kommt die Atmosphäre eines Clubs rüber, wo in dunkelblauem Licht und dichtem Gedränge der nächste neue Kontakt gesucht wird.

 

Auch ein KIT-Start-up war nach Helsinki gereist, ICODOS tummelte sich unter den Kongressbesucherinnen und Besuchern. Eric und Alexander trafen auch Partner wie die Hochschule Reutlingen, Kollegen von SAP oder Deloitte.

 

 

Tolles Programm

Wir haben Eric und Alexander gefragt, was ihnen besonders positiv in Erinnerung geblieben ist.

Großen Anklang fand das Event-Management-Tool inklusive der Investoren-Applikationen, dadurch war es einfach, dass sich  Start-ups und VCs strukturiert zu Meetings verabreden konnten. Besonders Eric fiel auf, dass die German Pitches stark bei VC beobachtet wurden und es im Anschluss gleich  erste Follow-ups direkt am Stand gab.

 

Was gibt es zum Programm zu sagen? Thematisch wurden alle Fokusthemen abgedeckt, von AI über Fintech, von Impact bis Zero Waste. Insbesondere das Thema Female Founders wurde gepusht. Auf vier Bühnen gab es wertvolle Impulse mit unterschiedlichen Fokus-Themen (Founder, Builder, Start-up, Horizon) mit Speakern wie z.B. Martin Klenk, Gründer & CTO Celonis (eine EXIST GS-Erfolggeschichte aus München) oder Jarosław Kutyłowsk, Gründer & CEO DeepL.

 

Alles im allen war der Besuch für uns wertvoll und mit dem Wunsch verbunden auch 2024 wieder auf der SLUSH dabei zu sein . Vielleicht schaffen wir es als Partner des German Pitching Standes der AHK Finnland teilzunehmen. to be continued…

Du Willst noch mehr sehen?

Weitere
BEITRÄGE