KIT Gründerschmiede

Gründertestimonials

Wie passen das KIT als Forschungsuniversität und Gründen zusammen? Wir haben einige Gründerteams, Start-ups und Spin-offs, besucht, bei denen der Gründerfunke am KIT übergesprungen ist. Sie geben Einblick in ihren Alltag, ihre Geschäftsideen und ihren Weg zum eigenen Unternehmen.

Zu Besuch bei...

amcure GmbH

„Als Wissenschaftler ein Unternehmen gründen?
Ja, denn unsere Forschungs-ergebnisse sind nicht für die Schublade bestimmt.“

Gründer der amcure GmbH

amcure GmbH

Als Alexandra Matzke-Ogi während ihrer Promotion am Institut für Toxikologie und Genetik des KIT einen Wirkstoff zur Behandlung von Tumorerkrankungen entdeckte, wusste sie, dass sie einen Rohdiamanten gefunden hat. Gemeinsam mit Matthias Klaften gründete sie 2012 aus der Wissenschaft heraus die amcure GmbH.

lengoo GmbH

„Unsere Idee eines techno- logischen Produkts zur Über- windung von Sprachbarrieren haben wir als Gründer in die Tat umgesetzt.“

Gründer der lengoo GmbH

lengoo GmbH

Barrierefreie Kommu- nikation – mit dieser Vision machten sich Christopher Kränzler, Alexander Gigga, Tobias Nawa und Philipp Koch- Büttner selbstständig. Sie gründeten 2012 die lengoo GmbH, einen Marktplatz für Fachübersetzungen, der Privatpersonen oder Unternehmer mit erfahrenen Übersetzern zusammenbringt.

ArtiMinds Robotics GmbH

„Mit unserer Gründung verbinden wir die Leiden-schaft zur Robotik mit dem technologischen Fortschritt für die Gesellschaft.“

Gründer der ArtiMinds Robotics GmbH

ArtiMinds Robotics GmbH

Bei Sven Schmidt-Rohr, Rainer Jäkel, Gerhard Dirschl und Simon Fischer führte der Weg zur Gründung über die Wissenschaft. Mit ihrem Know-how im Bereich Robotik, Informatik und Elektrotechnik entwickelten sie eine Software zur intuitiven Programmierung von Industrierobotern, mit der sie 2013 den Schritt zum Unternehmer wagten.

RESTUBE GmbH

„Aus der Idee wurde ein Produkt für mehr Freiheit und Sicherheit im Wasser. Damit werden wir Tausenden das Leben retten.“

Gründer der RESTUBE GmbH

RESTUBE GmbH

Vor ein paar Jahren kam Christopher Fuhrhop selbst in eine lebens- bedrohliche Situation beim Wassersport. Dieses Erlebnis brachte ihn zur Gründungsidee von RESTUBE – ein aufblasbarer Auftriebskörper zur Wasserrettung. Der Maschi-nenbauer entwickelte in seiner Diplomarbeit das Produkt und gründete 2012 sein Unternehmen.

Inreal Technologies GmbH

„Als Gründer wächst man mit seinen Aufgaben. Unser Ansporn dabei sind zufriedene Kunden.“

Gründer der Inreal Technologies GmbH

Inreal Technologies GmbH

Die KIT-Alumni Moritz Luck und Thomas Schander gründeten 2011 das KIT-Spin-off Inreal Technologies GmbH. Sie machen sich Virtual-Reality für einzigartige Produktpräsentationen zunutze. In Echtzeit können Kunden virtuell Räume begehen und konfigurieren. Förderprogramme, wie das EXIST-Gründerstipendium und Junge Innovatoren, ebneten den Gründern den Weg in die Selbstständigkeit.

Campusjäger GmbH

„Unsere Vision der einfachen Jobsuche haben wir umgesetzt und arbeiten selbstbestimmt daran.“

Gründer der Campusjäger GmbH

Campusjäger GmbH

Die drei Wirtschaftsinge-nieure Matthias Geis, Jannik Keller und Martin Trenkle lernten sich bei der KIT-Hochschulgruppe PionierGarage kennen. Sie entschieden, gemeinsam ein Unternehmen aufzu- bauen und setzten ihre Idee der studentischen Personalvermittlung zielstrebig um. 2013 gründeten sie die Campusjäger GmbH, besonders Studierende und mittelständische Unternehmen profitieren vom unkomplizierten Vermittlungsservice.