KIT Gründerschmiede

Am KIT

Für die erfolgreiche Gründungsprofilierung am KIT arbeiten wir mit kompetenten Partnern zusammen. Durch Kooperationen mit weiteren KIT-Einrichtungen bieten wir nützliche Sensibilisierungs- und Weiter-bildungsmöglichkeiten. Im Zusammenspiel von Lehre und Praxis kannst du dir nützliches Wissen aneignen und eigene Erfahrungen sammeln.

KIT-Einrichtungen und Institute

Center for Entrepreneurship (CIE)

Das Center for Entrepreneurship unterstützt Gründerinnen und Gründer in sämtlichen Phasen von der Entwicklung des Geschäftsmodells bis hin zum Markteintritt. Durch die enge Kooperation mit Instituten am KIT sowie des regionalen, nationalen und internationalen Netzwerks können wir branchenübergreifend agieren und bei Bedarf die Expertise diverser Partner hinzuziehen.Das Fundament unserer Arbeit ist eine aktive Gründerfamilie, die sich in den letzten Jahren gebildet hat und den Austausch von „Entrepreneur zu Entrepreneur“ fördert. Zum CIE

Dienstleistungseinheit Innovations- und Relationsmanagement (IRM)

Die Dienstleistungseinheit Innovations- und Relationsmanagement (IRM) ist der Servicepartner für die Kommerzialisierung von Forschungsergebnissen im KIT. An der Schnittstelle von Wissenschaft, Wirtschaft und Kapital liegt das Augenmerk auf der Vernetzung der komplementären Potenziale durch Vermittlung von Fachwissen und Kontakten sowie der Generierung von Transfer- und Innovationsprojekten. Die IRM-Mitarbeiter/innen beraten Wissenschaft und Wirtschaft und unterstützen den Innovationsprozess von der Sicherung der Rechte, über Kooperations- und Lizenzvereinbarungen bis hin zur Unternehmensgründung.       Zu IRM

Institut für Entrepreneurship, Technologie-Management und Innovation (EnTechnon)

Das Institut für Entrepreneurship, Technologie-Management und Innovation (EnTechnon) steht für die Lehre und Forschung rund um Entrepreneurship und Innovation. Gemeinsam mit den Akteuren im KIT-Umfeld will das Institut das Wissen und die Kompetenzen erarbeiten, wie neue technologische und geschäftliche Möglichkeiten durch unternehmerisches Handeln in Innovationen umgesetzt werden können. Das Team des Instituts betreut die Entrepreneurshiplehre und Qualifizierungsangebote der Gründerschmiede im universitären Bereich. Zum EnTechnon

HECTOR School of Engineering and Management

Die HECTOR School wurde 2005 Businessgegründet und ist nach Dr. h. c. Hans-Werner Hector benannt, dem Mitbegründer des Softwareunternehmens SAP. Am KIT erfüllt die HECTOR School die Aufgabe einer Technical Business School. Ingenieure, Informatiker und Wissenschaftler des KIT können sich anhand von unterschiedlichen Teilzeit-Master-Programmen weiterbilden. In Zusammenarbeit mit der School veranstaltet die Gründerschmiede die PhD Spring &Summer Schools on Technology Innovation and Entrepreneurship. Zur School

House of Competence (HoC)

Das House of Competence ist die zentrale forschungsbasierte Einrichtung am KIT zur fächerübergreifenden Kompetenzentwicklung. Auf Basis eines empirisch fundierten Konzepts und in Abstimmung mit Studierenden,   Fakultäten und Industrievertretern bietet das HoC ein vielfältiges   Lehrangebot für Studierende aller akademischen Grade. In den Seminaren werden sowohl theoretische Grundlagen als auch anwendungsorientiere Inhalte vermittelt. Gemeinsam mit dem HoC bieten wir Seminare rund um das Thema Entrepreneurship für Studierende am KIT. Zum HoC

Fortbildungszentrum für Technik und Umwelt (FTU)

Das Fortbildungszentrum für Technik und Umwelt übernimmt im Wesentlichen den Fortbildungsauftrag des KIT. Das Angebot reicht von Kursen, Seminaren und Praktika für Teilnehmer unterschiedlicher Vorbildung aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung, aber auch für die breite Öffentlichkeit wird zum großen Teil von der fachlichen Kompetenz der 8.000 Mitarbeiter des Karlsruher Instituts für Technologie getragen. Zur FTU

Karlsruhe House of Young Scientists (KHYS)

Das Karlsruhe House of Young Scientists (KHYS) ist die Kommunikations- und Interaktionsplattform für alle Nachwuchswissenschaftler/innen des KIT und richtet sich sowohl an Doktoranden als auch an Postdoktoranden (bis zu zwei Jahre nach der Promotion). Das Angebotsspektrum des KHYS ist sehr vielfältig:allgemeine Informationen, Förderungmöglichkeiten und Unterstützungsangebote. Gemeinsam mit dem KHYS bieten wir Beratung und Informationen zu Erfindungsmeldungen, Patenten und Unternehmensgründung speziell für den wissenschaftlichen Nachwuchs am KIT. Zum KHYS

Institut für Produktentwicklung (IPEK)

Das Institut für Produktentwicklung (IPEK) versteht sich als ein Zentrum der wissenschaftlichen Produktentwicklung und der Innovation mit dem Schwerpunkt auf Antriebssystemen und Mobilität. Erforschung, Weiterentwicklung und Lehre von Methoden und Prozessen zur Produktentwicklung gehören zu den Schwerpunkten des Instituts. Zum IPEK

Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale (ZAK)

Die drei Aktivitätsfelder des ZAK sind Angewandte Kulturwissenschaft in Forschung und Lehre, das fachübergreifende Studium Generale und die Öffentliche Wissenschaft. Die Arbeit des ZAK besteht darin, Studierenden aller Fakultäten Zugang zu exzellenten Zusatzqualifikationen zu ermöglichen, transdisziplinären Kompetenzerwerb zu fördern und interkulturelle Kommunikation zu verbessern. Zudem ist es ein Anliegen, die Öffentlichkeit in die wissenschaftliche Lehre und Forschung mit einzubeziehen. Zum ZAK

Hochschulgruppen

PionierGarage

Die studentische Hochschulgruppe PionierGarage e.V. fördert durch verschiedenste Veranstaltungen und Aktionen unternehmerisches Denken und Handeln. Hier können sich Studierende aller Fachrichtungen einbringen und mit dem Thema Unternehmensgründung auseinandersetzen.

weiterlesen

r2b-student

Die interdisziplinäre Gruppe „RESEARCH TO BUSINESS by students“ unterstützt Wissenschaftler/innen des KIT bei  der Markteinführung ihrer Technologien. In Kleingruppen analysieren die Studierenden diese Technologien hinsichtlich ihres Marktpotenzials und ihres sozialen oder ökologischen Nutzens.

weiterlesen

Enactus

Das Team von Enactus ruft eigenverantwortlich soziale Projekte ins Leben. Damit hilft Enactus Studierenden, die Grundlagen des Social Entrepreneurships zu verstehen und sich auf unternehmerisches Denken und Handeln in einer komplexer werdenden Welt vorzubereiten.

weiterlesen

Weiterbildungsangebote

From Invention to Innovation

Das Seminar an der FTU wendet sich an alle Wissenschaftler des KIT, die die Grundlagen einer erfolgreichen Patentverwertung kennenlernen möchten.

Key skills

Das House of Competence (HoC) ist die Einrichtung im Bereich fachübergreifender Kompetenzentwicklung am KIT und Partner der Gründerschmiede. Hier findet ihr Lehrformate zur Weiterentwicklung eurer Schlüsselqualifikationen.

Produktentwicklung fundiert lernen

Studierende können am IPEK – Institut für Produktentwicklung des KIT im Lehrformat ‚Integrierte Produktentwicklung“ Methoden praxisnah und systematisch erlernen.

Strukturiert neue Ideen entwickeln

Im ZAK (Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale) können Studierende sich mit der Ideengenerierung im Innovationsmanagement auseinandersetzen.

Infrastruktur für Gründer

KIT-Hightech-Inkubatoren

2008 wurde der erste Hightech-Inkubator am KIT gegründet, 2012 folgte die Erweiterung um ein Gebäude mit Büroflächen und Besprechungszimmer. Technologieorientierte Gründungsprojekte im wissenschaftlichen Umfeld finden im Inkubator optimale Rahmenbedingungen mit ausgestatteten Büro- und Laborräumen. Zu den KIT-Hightech-Inkubatoren

Netzwerk am KIT erweitern!

Setzen Sie sich in Ihrer Fakultät, Ihrem Institut oder in Ihrer Hochschulgruppe ebenso mit Unternehmertum und Gründung als Karriereoption auseinander? Haben Sie ebenfalls Unterstützungsangebote (Vorlesungen, Seminare o.Ä.) rund um das Thema Unternehmensgründung für Studierende oder wissenschaftliche Beschäftigte?

Dann werden Sie Teil der KIT-Gründerschmiede! Wir präsentieren Ihre Angebote gern auf dem Webportal.

Daniela Musial-Lemberg

Referentin Gründerkommunikation
Innovations- und Relationsmanagement
CN Geb. 707, Raum 123
Tel.: +49 721 608-29057
daniela.musial-lemberg@kit.edu