KIT Gründerschmiede

Förderprogramme

Vor allem in der frühen Gründungsphase benötigen Gründer/innen finanzielle Mittel, um ihre Geschäftsidee voranzutreiben und mit Leben zu füllen. Förderprogramme können finanziellen Anschub für den Unternehmensaufbau liefern. Je nach Geschäftsidee stehen unterschiedliche Förder-programme von Bund und Land zur Verfügung.

Förderprogramme für deine innovative Geschäftsidee

Wir können dich zu folgenden Förderprogrammen beraten. Unsere Gründercoaches beantworten deine Fragen zu den einzelnen Programmen und unterstützen dich bei den Fördermittelanträgen.

EXIST-Gründerstipendium

Das EXIST-Gründerstipendium fördert anspruchsvolle, wissensbasierte Gründungsvorhaben in der Frühphase. Es unterstützt Gründer/innen aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, die ihre Gründungsidee in einen Businessplan umsetzen möchten. Sie erhalten finanzielle Unterstützung während der Ausarbeitung zur Absicherung des Lebensunterhalts und zur Weiterentwicklung der unternehmerischen Fähigkeiten.

Details

Details zur Förderung:

  • Förderung: Lebenshaltungskosten, Sachmittel und Coaching
  • Summe: 800 bis 2.500 €/Monat Stipendium zzgl. bis zu 17.000 € für Sachmittel und 5.000 € für Coaching
  • Zeitraum: Max. 1 Jahr
  • Zielgruppen: Studierende, Wissenschaftler/innen, Absolventen/innen bis 5 Jahre nach Studienabschluss als Einzelgründer oder Gründungsteams
  • Weitere Informationen

Innovationsgutscheine A+B

Innovationsgutscheine sollen primär die Planung, Entwicklung und Umsetzung neuer Produkte, Produktionsverfahren oder Dienstleistungen unterstützen. Durch externe Entwicklungsarbeiten wird eine wesentliche qualitative Verbesserung der Produkte angestrebt. So kann eine überdurchschnittliche Innovationshöhe innerhalb der jeweiligen Branche erreicht werden.

Details

Details zur Förderung:

  • Förderung: Externe Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen zur Produktweiterentwicklung
  • Summe: Gutschein A: 2.500 € bzw. max. 80% der förderfähigen Kosten; Gutschein B: 5.000 € bzw. max. 50% der förderfähigen Kosten
  • Zeitraum: Einmalige Förderung pro Jahr
  • Zielgruppen: Existenzgründer, kleine und mittlere Unternehmen aller Branchen mit Sitz in Baden-Württemberg (max. 100 Mitarbeiter, Vorjahresumsatz von max. 20 Mio. €)
  • Weitere Informationen

Karlsruher EXI Gründungsgutschein

Um die wichtigsten Fragen der Unternehmensgründung individuell zu klären, haben das CyberForum und die Wirtschaftsförderung der Stadt Karlsruhe den Karlsruher EXI Gründungsgutschein konzipiert und bieten Interessenten eine kostenfreie Gründungsberatung. Das Projekt wird im Rahmen der Karlsruher Gründerallianz durchgeführt.

Details

Details zur Förderung:

  • Förderung: Kompaktberatung und Intensivberatung
  • Summe: kostenfreie Kompaktberatung; Intensivberatung wird zu 80% gefördert, 20% Eigenbeteiligung für Gründer (zzgl. 19% MwSt).
  • Zeitraum: bis zu 50 Beratungsstunden pro Gründerperson
  • Zielgruppen: Gründungswillige aller Branchen, die eine gewerbliche oder freiberufliche selbstständige Tätigkeit in der Region Karlsruhe anstreben oder vom Nebenerwerb in den Vollerwerb wechseln wollen
  • Weitere Informationen

Förderprogramme für deine forschungsbasierte Gründungsidee

Bei forschungsbasierten Gründungen können unsere Gründercoaches dich bei der Beantragung der folgenden Fördermittel unterstützen und beraten.

EXIST-Forschungstransfer

Herausragende technologieorientierte Gründungsvorhaben aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen werden mit EXIST-Forschungstransfer unterstützt. In zwei Förderphasen wird die Gründungsidee gefördert: im ersten Schritt der Nachweis der technischen Machbarkeit der Produktidee, im zweiten Schritt die Entwicklungs- arbeiten zur Marktreife.

Details

Details zur Förderung:

  • Förderung: Personalkosten und Sachmittel für Produktentwicklung und Businessplanerstellung
  • Summe: Förderphase I: max. 60.000 €; Förderphase II: max. 150.000 €
  • Zeitraum: Förderphase I: 18 bis 24 Monate; Förderphase II: 18 Monate
  • Zielgruppen: Forschungsteams und Gründer/innen an Hochschulen und Forschungseinrichtungen
  • Weitere Informationen

Junge Innovatoren

Das Programm „Junge Innovatoren“ ist ein erfolgreiches Instrument zur Unterstützung von wissenschaftlichen Gründungen aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungsein- richtungen in Baden-Württemberg. Die Gründer/innen werden durch Coaching gezielt auf die Unternehmensgründung auf Basis ihres Businessplans vorbereitet und erhalten einen Beitrag zur Sicherung ihres Lebensunterhalts. Darüber hinaus können sie die Infrastruktur der Hochschule nutzen.

Details

Details zur Förderung:

  • Förderung: Gezielte Vorbereitung auf die Existenzgründung, Lebenshaltungskosten und Coaching; Infrastruktur der Hochschule
  • Summe: ½ TV-L-Stelle zzgl. bis zu 20.000 € für Sachmittel und 5.500 € für Coaching
  • Zeitraum: I.d.R. 1 Jahr, bis zu 3 Jahren
  • Zielgruppen: Examinierte bzw. promovierte Wissenschaftler/innen sowie Personen, die eine EXIST-Förderung erhalten haben.
  • Weitere Informationen

Helmholtz Enterprise klassik (HE klassik)

Mit HE klassik werden gezielt die Ausgründungen der Helmholtz-Zentren am KIT unterstützt. Helmholtz stellt den Instituten Mittel zur Verfügung, um in der Ausgründungsphase zusätzliches Personal zu finanzieren. Dadurch entsteht der Freiraum, der notwendig ist, um das Gründungsvorhaben konzentriert voranzutreiben. In einem HE-Projekt wird die Idee geprüft, die Unternehmensgründung konkretisiert und ein Businessplan ausgearbeitet.

Details

Details zur Förderung:

  • Förderung: Personalkosten und Sachmittel bei gezielter Ausgründung
  • Summe: Insg. max. 200.000 €, davon 50% Eigenmittel des KIT ; max. 36 Personenmonate pro Antrag, max. 12 Personenmonate je Person und max. 20% für Sachmittel
  • Zeitraum: I.d.R. 1 Jahr
  • Zielgruppen: Wissenschaftler/innen der Helmholtz-Gemeinschaft (gesamtes KIT)
  • Weitere Informationen

Helmholtz Enterprise plus (HE plus)

Mit HE plus werden gezielt die Ausgründungen der Helmholtz-Zentren unterstützt – das KIT ist eines dieser Zentren. Das Gründungsteam erhält externe Managementunterstützung (Managementpartner, Berater und Business-Spezialisten) in der Startphase der Gründung. Dadurch können neben dem vorhandenen technischen Know-how zusätzlich unternehmerische Kompetenzen aufgebaut werden.

Details

Details zur Förderung:

  • Förderung: Externe Managementunterstützung (auch in Kombination mit HE)
  • Summe: Max. 60.000 €; davon 50% Eigenmittel des KIT
  • Zeitraum: I.d.R. 1 Jahr
  • Zielgruppen: Wissenschaftler/innen der Helmholtz-Gemeinschaft (gesamtes KIT)
  • Weitere Informationen

Helmholtz-Validierungsfonds (HVF)

Der Helmholtz-Validierungsfonds ist ein zentrenübergreifendes Finanzierungs- instrument, das aus Fondsmitteln gespeist wird. Anhand der Förderung sollen Forschungsergebnisse validiert und vorangetrieben werden, so dass die Anwendung im Markt nachgewiesen wird. Das Ziel ist die Kommerzialisier- barkeit in Form einer Ausgründung.

Details

Details zur Förderung:

  • Förderung: Validierung der generellen Anwendungsfähigkeit
  • Summe: Insg. max. 4.000.000 €, davon 50% Eigenmittel des KIT
  • Zeitraum: 2 Jahre
  • Zielgruppen: Wissenschaftler/innen der Helmholtz-Gemeinschaft (gesamtes KIT)
  • Weitere Informationen

GO-Bio

Mithilfe der „Gründungsoffensive Biotechnologie (GO-Bio)“ werden Wissenschaftler/innen der Lebenswissenschaften bei Gründungsvorhaben unterstützt. Die Forschungsteams erhalten die Möglichkeit, ihre technischen Innovationen in der Forschung voranzutreiben und für eine Unternehmensgründung vorzubereiten. Ziel ist die Gründung eines Biotech-Unternehmens.

Details

Details zur Förderung:

  • Förderung: Personalkosten, Sachmittel und Coaching
  • Summe: Abhängig vom Gründungsprojekt
  • Zeitraum: Förderphase I max. 2,5 Jahre, Förderphase II max. 3 Jahre
  • Zielgruppen: Forschungsteams mit Gründungsabsichten im Life-Science-Bereich
  • Weitere Informationen

Eine umfangreiche Übersicht der Fördermöglichkeiten für innovative und technologieorientierte Gründungsprojekte bietet das Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. In der Förderdatenbank findest du alle öffentlichen Programme und Finanzhilfen des Bundes, der Länder und der EU.

Kontakt

Dr. Rolf Blattner

Business Development Manager
Innovations- und Relationsmanagement
CN Geb. 707, Raum 123
Tel.: +49 721 608-25586
rolf.blattner@kit.edu